3. Juni 2014

Blogpost 100

Als ich im August 2013 diesen Blog begonnen habe, hätte ich mit Sicherheit nicht gedacht, dass ich überhaupt und dann auch noch so bald meinen 100sten Blogeintrag verfassen würde.
Ehrlich gesagt hätte ich nicht einmal daran gedacht, dass ich soviel zu schreiben hätte und mir bis dahin noch nicht die Lust daran vergangen ist. 
Aber dies ist definitiv noch lange nicht der Fall. 


Durch das Auf und Ab, dass das Leben so mit sich bringt, gibt es eindeutig genug Themen, die ich hier aufgreifen kann. 
Und gerade das Thema "Angst" ist so fassettenreich, dass man (so wie es so viele schon getan haben) Bücher darüber schreiben kann.
Natürlich könnte ich in einem Blogpost einfach ein paar Buchempfehlungen aussprechen und allen "Alles Gute" wünschen. Aber das hilft weder mir, noch den Betroffenen.
Was bringt es, wenn ein Psychotherapeut oder gar ein Prof. Dr. Dr. Schießmichtot theoretische Strategien und viel fachspezifisches Blabla niederschreibt, wenn er selbst noch nie so gedacht und empfunden hat, wie derjenige, der seine Bücher lesen soll?

In den letzten 100 Blogposts, also in den letzten 9 Monaten ist einiges passiert, was mich begleitet hat.

Gedanken über ...

...die Erwartungen, die man an andere Menschen hat. (hier)
...die Bindung zwischen Mensch und Tier (hier)
...die Einsamkeit und die damit verbundene Leere, die immer wieder auftritt (hier)
...das Verständnis anderer Menschen zu meiner/unserer Problematik  (hier)
...Akzeptanz sich selbst gegenüber und die, anderer Menschen (hier)
...den eigenen Stolz und die Motivation, die man Tag für Tag aufbringen muss (hier)
...Symptomatiken, wie Innere Unruhe und Panikattacken (hier)
...Menschen, die auch unter Ängsten leiden (hier)
...das Schicksal (hier)
...bereits Vergangenes (hier)
...die Empathie, die sich in den letzten Jahren verändert hat (hier)
...die Rollen, die man im Laufe seines Lebens einnimmt (hier)
...Versuche mit Medikamenten (hier)
...andere Hilfsmittel, wie z.B. Bücher (hier)
...die Sichtweise von bestimmten Situationen, die vllt. einfach mal geändert werden muss (hier)
...die bereits erfolgten Prozeduren, die ich bisher über mich hab ergehen lassen (hier)
...das Mitleid von Menschen, die nicht verstehen, was es bedeutet (hier)
...Dankbarkeit (hier)
...die Ehrlichkeit, die man an den Tag legen sollte (hier)
...die Angst, die man vor der eigentlichen Angst hat (hier)
...die Offenheit, die man nicht allen Personengruppen gegenüber aufbringen kann (hier)
...die erfolgte Reha und über das, was sie mir gebracht hat (hier)
...Menschen, die meinen, sie wüssten alles besser (hier)
...mein neues Hobby "Qi Gong" (hier)
...die Auswirkungen meiner Angst in der Arbeitswelt (hier)
...den Alltag, der oftmals eine Behinderung für uns darstellt (hier)
...die Zukunft (hier)
...die Erwartungshaltung im Bezug auf bestimmte Situationen (hier)
...den Herzschmerz (hier) (hier) (hier)
...die Tatsache, dass man am Ende doch nicht alleine ist (hier)

Dies sind viele, aber noch längst nicht alle Themen, die ich in der Vergangenheit hier aufgegriffen habe.
In den letzten Monaten ist viel passiert und viel habe ich mit euch geteilt.
Ich schaue gerne zurück und lese auch selbst gerne noch einmal in den Blogposts der vergangenen Monate.

In den letzten 9 Monaten habe ich mich auf ein Leben ohne Arbeit einstellen müssen, habe viele, liebenswerte Menschen kennengelernt, aber auch einige wieder verlieren müssen. 
Ich habe alte Dinge erneut lieben gelernt und mir wieder ein Stück mehr Freiheit erkämpft. 
Ich habe Fortschritte gemacht und Rückfälle erlitten.
Ich habe mich von dem Luxus einer regelmäßigen Psychotherapie verabschieden müssen und gelernt, darauf zu verzichten. 
Ich habe mich den vielen Fragen neugieriger Menschen gestellt und auf diesem Wege einen neuen Job gefunden.
So viel ist passiert und dabei sind "nur" 9 Monate vergangen. 

Ich bin gespannt, was die nächsten 100 Blogposts bringen und freue mich, wenn ihr mich auf diesem Weg weiterhin begleiten würdet?!
Lassen wir uns einfach überraschen...

In diesem Sinne...

L.H.P.

1 Kommentar:

  1. Ich finde deinen Blog super!!! Du sprichst (Schreibst mir aus der Seele. Danke. LG Elke

    AntwortenLöschen