8. Juli 2014

Der Wald und ich

Während meiner Zeit in der Reha (nähere Infos hier) habe ich mir den nötigen Mut wieder erarbeitet, in den Wald zu gehen. 
Zuvor hatte ich mir solche Tätigkeiten selbst verboten, in dem ich mir einredete, dass ich es nicht schaffen würde, eine längere Zeit dort aushalten zu können. 
Jedoch habe ich mir während der Reha selbst bewiesen, dass das gar nicht so stimmt und ich eigentlich die Zeit im Wald sehr genießen kann.

Während den letzten Monaten habe ich versucht, 2 - 4 Mal in der Woche im Wald spazieren zu gehen.
Und das hatte auch soweit ganz gut geklappt.
Leider wird das in Zukunft nicht mehr so einfach möglich sein, weil ich zeitlich doch sehr eingespannt bin.
Ich habe mir aber vorgenommen, zumindest am Wochenende (unabhängig vom Wetter) eine kleine oder große Runde (30-70 Minuten) im Wald zu gehen, um gedanklich "abschalten" zu können und neue Kraft für die drauffolgende Woche zu sammeln.



Und mal wieder fing es an zu regnen...

Ich muss gestehen, dass ich mich wirklich jedes Mal aufraffen muss, um am Ende wirklich im Wald zu stehen (was jedoch mehr mit Bequemlichkeit zutun hat).
Oft ist es auch so, dass das Wetter mich dazu zwingt, bestimmte Kleidungsstücke zu tragen (Regenjacke, Schuhe ohne Profil, hoch gekrämpelte Hose...), was das Ganze natürlich noch viel lästiger macht.
Aber bin ich einmal am Waldrand angekommen und die ersten Meter im Wald unterwegs, bin ich dann doch froh, dass ich losgezogen bin.

In der Regel bin ich auf den Wegen allein unterwegs. Ganz selten kommt mal jemand mit einem Hund vorbei. 
Ich bin also die meiste Zeit komplett allein. Nur ich, meine Gedanken, das Rauschen der Bäume, die Vögel und die wöchentlich verändernde Flora des Waldes.

Obwohl ich im Alltag nicht den Anschein mache, dass ich sehr naturverbunden bin, hilft mir aber der Wald dabei, zu entspannen und mir etwas "Luft" im Alltag und vor allem im "Hirn" zu schaffen. 

Habt ihr auch ähnliche Erfahrungen?
Was tut ihr, um den Kopf einfach mal frei zu bekommen?

L.H.P.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen