15. Juli 2015

Hypnotherapie (Was hat sich verändert?)

Wie ist es mir seit der Hypnose ergangen?


Also wie erwartet wage ich es nicht von einer Heilung zu sprechen. So weit bin ich noch lange nicht.

In den letzten 8 Jahren als Angstpatientin entwickelt man bestimmte Marotten, umgeht einige Situationen oder ergreift vorbeugend Maßnahmen, um erst gar nicht eine Panikattacke auftreten zu lassen… kurz gesagt… man entwickelt ein Zwangsverhalten ausgelöst durch die dazugehörigen Zwangsgedanken.



Und diese lassen sich nun mal nicht von heute auf morgen durch eine Stunde Hypnose lösen (so gern ich das auch hätte).

So kommt es nun mal vor, dass mir gerade Aktivitäten außerhalb der Reichweite einer Toilette noch immer schwer fallen. Schwer im Kopf. Es ist noch immer eine Hürde für mich, mich in „unbekannte“ Situationen zu begeben. Es ist für mich weiterhin eine Überwindung mich aufzuraffen und etwas „zu tun“. Aufgefallen ist mir lediglich, dass sich mein Körpergefühl in den entsprechenden Situationen verändert hat. Ich meine, wenn ich mich überwunden habe und mich dann in den „kritischen“ Situationen befinde…

Normalerweise ist es so,...


... dass ich oft in mich hineinfühle. Ich hinterfrage mein Befinden, frage mich, ob ich gerade zur Toilette muss. Ich hinterfrage mein Sein an Ort und Stelle. Und oft führte dieses Hinterfragen dazu, dass der Drang wieder zu spüren war oder es mich nervös machte, was dann wiederum den Drang provozierte.

Nun ist es in den letzten Tagen so gewesen, dass ich z.B. im Supermarkt an der Kasse stand und erst nach einer ganzen Weile mein Befinden hinterfragte. Und dann merkte ich, dass ich gar nicht zur Toilette muss, was wiederum eine Art des Glücksgefühls in mir auslöste. Die Unsicherheit ist dennoch vorhanden und es gibt weiterhin Momente, in denen ich mir unsicherer bin, als in anderen.

Ein weiteres, für mich ungewöhnliches Merkmal einer leichten Besserung wurde mir bei meinem letzten Wocheneinkauf deutlich. Sonst ist es so, dass ich den Supermarkt betreten und schon fast unbewusst mit den Blicken den Laden durchstreife, um einen Mitarbeiter zu suchen. Nicht, weil ich ihn ansprechen will oder ihn akut brauche. Vielmehr ist es eine Absicherung für mich. Wenn ich "müsste", wüsste ich, wo ich hin müsste, um jemanden ansprechen zu können. Und wenn ich auf Anhieb keinen Mitarbeiter erspähen konnte, machte mich das schon nervös. 

Bei meine letzten Einkauf war es allerdings so, dass ich einkaufen war und erst im Nachhinein fiel mir auf, dass ich diesmal gar nicht nach einem Mitarbeiter gesucht hatte. Ich hatte Wichtigeres zu tun, und zwar das Wesentliche… Einkaufen. Und alleine diese Tatsache ist wirklich eine schöne Entwicklung für mich.

Was habe ich also zukünftig vor?

Ich werde höchstwahrscheinlich eine weitere Sitzung der Hypnotherapie in Anspruch nehmen. Bis dahin werde ich mit dem Aufnahmen der letzten Sitzung arbeiten und mir zu Gemüte führen.

Auch die Erinnerung an die Situation mit dem Seepferdchen soll mir helfen. Und ich werde versuchen mich weiterhin bei meiner Blase für ihre damaligen Dienste zu bedanken und ihr signalisieren, dass ich ihr Frühwarnsystem nicht mehr benötige ;-)

Ich glaube nämlich, dass schon alleine die Tatsache, sich das ständig ins Bewusstsein zu rufen, helfen kann, die kritischen Situationen besser zu händeln.

L.H.P.


Kommentare:

  1. Das hört sich doch schon nach echten Vorschritten an. weiter so.... :D :D

    AntwortenLöschen
  2. Das ist echt super! Ich habe auch vor kurzem jemand kennen gelernt, die Hypnose anwendet, habe auch einen Gastartikel von ihr veröffentlicht. :)
    Finde diese Arbeit total spannend.
    Freut mich, dass sie bei dir anschlägt! :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hypnose ist schon ein spannendes Thema! Vor allem, weil man oft ein ganz falsches Bild von dieser Arbeit über die Medien vermittelt bekommt.
      Am Ende ist es doch viel harmloser.
      Lass doch gerne mal den Link zu dem Beitrag da :)
      Würde mich freuen.

      Liebe Grüße :)

      Löschen
    2. Das glaube ich fast auch!
      Hier ist der Link: http://www.regenbogengruen.de/gastbeitrag-hypnosearbeit

      Liebe Grüße

      Löschen