30. September 2015

Hypnotherapie Sitzung 2 (Teil 1/2)

Letzte Woche war ich bei meiner zweiten Hypnose-Sitzung und wie auch schon beim ersten Mal bin ich für mich selbst zu ganz neuen Erkenntnissen gekommen.
Es ist erstaunlich, was man in 90 Minuten alles über sich lernen kann. 



Aber komme ich erst einmal zu Anfang...
... ich ging also zu dem vereinbarten Termin und wurde, wie auch schon beim letzten Mal, herzlich empfangen. Nachdem ich meine Jacke abgenommen bekam, setzte ich mich in den "Behandlungsraum". Und obwohl ich die Räumlichkeiten schon kannte, war ich wieder von der Art der Einrichtung fasziniert.
Die Therapeutin hat ein besonderes Händchen, wenn es um das Zusammenstellen von Vintage-Möbeln geht. Klassisch und zeitlos, dabei aber sehr schick.

Die Sitzung begann mit ...

23. September 2015

Die Suche nach Glück

Wir alle haben etwas nach dem wir im Leben streben... Liebe, Anerkennung, finanzielle Unabhängigkeit, Spaß, Freiheit... und am Ende haben wir doch alle etwas gemeinsam... wir suchen nach unserer persönlichen Definition von Glück.

Manche suchen vergeblich, andere haben bereits dieses Gefühl schon mal erlebt und vielleicht verloren und wiederum andere haben vielleicht ihr Glück schon gefunden, empfinden dies aber nicht als ausreichend. Immer wieder ist der Mensch auf der Suche, weil er verlernt das Glück was er besitzt, schätzen zu wissen.
Manchmal ist das Glück auch bereits da oder in greifbarer Nähe, nur sehen wir es entweder viel zu spät oder einfach überhaupt nicht.



Selbst, wenn man die kleinen, glücklichen Momente wahrnimmt, dann fragt man sich ernsthaft, ob das...


16. September 2015

Nach 1 1/2 Jahren geht es weiter...

Letzte Woche hatte ich die erste Therapiesitzung nach nun 1 1/2 Jahren und was soll ich sagen... es war, als wäre ich nie weg gewesen. 
Ich fuhr nach der Arbeit dorthin und wurde von der Therapeutin an der Tür warmherzig empfangen. Ich musste noch ein paar Minuten im Wartezimmer Platz nehmen und obwohl ich schon oft dort saß, fühlte es sich diesmal anders an. Ich habe mich verändert in dem letzten Jahr. Nicht drastisch, aber ich saß mit einer Gelassenheit in diesem Wartezimmer, die ich von mir in dieser Situation sonst nicht kannte. 
Nicht, dass man mich falsch versteht... ich war nie wirklich angespannt, nervös oder aufgeregt vor den Sitzungen. Aber meist saß ich dort und war irgendwie bedrückt
Diesmal war es aber so, dass ich froh war, dort zu sein. Ich fühlte mich leicht, selbstsicher und war gespannt darauf, was mich erwarten würde... schließlich gab es einiges zu erzählen.
Als ich rein gebeten wurde, nahm ich Platz und wir begannen mit dem regulären Abrechnungskram... Krankenkassenkarte einlesen, Adresse aktualisieren, Telefonnummern abgleichen etc. 
Das, was man eben tut, wenn man sich über einen längeren Zeitraum nicht gesehen hat.



Anschließend begann die eigentliche Sitzung. Die Therapeutin...

6. September 2015

Therapie / Hypnose / Angstbewältigung

Wie ich bereits in meinem Blogpost "Austherapiert" informiert habe, wurde meine offizielle Therapie 2013 beendet. Danach hatte ich noch Anspruch auf Quartalssitzungen (wie der Name schon sagt... einmal im Quartal), welche ich aber nur 2-3 Mal in Anspruch genommen habe.
Ich würde mal schätzen, dass ich nun seit 1 1/2 Jahren nicht mehr bei meiner Therapeutin war.
Im Dezember diesen Jahres sind die 2 Jahre rum, die man benötigt, um wieder erneuten Anspruch auf eine reguläre Therapie zu haben. 
In diesem Zusammenhang habe ich vor ein paar Wochen meine Krankenkasse und meine  "ehemalige" Therapeutin kontaktiert. 
Ich möchte gerne ab Dezember die Therapie erneut aufnehmen, weil schaden kann es mir ja nicht. Im Gegenteil. Zusätzlich zur Hypnose (ein Termin zur nächsten Sitzung wurde bereits vereinbart / also seid gespannt) kann das durchaus eine gute Möglichkeit sein, etwas an meiner Einschränkung zu ändern. 
Nun ja... also die Therapie möchte ich wieder aufnehmen und natürlich dann auch bei meiner alten Therapeutin, da sie nun mal mich und auch meinen Werdegang kennt.




Diese Woche habe ich einen Termin bei ihr... eine Quartalssitzung, da ich ja NOCH austherapiert bin.
Ich bin gespannt, was sie zu meiner Entwicklung der letzten 1 1/2 Jahre sagen wird.
Und...

2. September 2015

Teil des Lebens

In letzter Zeit habe ich darüber nachgedacht, was mich in meinem Leben prägt und natürlich gibt es viele Einflüsse, die mich zu dem machen, wer ich bin.

Aber viel interessanter finde ich den Aspekt, dass jeder Mensch, der in mein Leben tritt, ein Teil meines Lebens wird. Irgendwie verrückt, wenn man darüber nachdenkt.
Angefangen bei Familie, Freunde, Bekannte... aber auch die Nachbarn, die Kassierin im Supermarkt, der Mann, der auf der Straße nach dem Weg fragt... jeder Mensch, der bewusst wahrgenommen wird, ist ein Teil des Lebens.

Nicht jeder ist prägend, nicht jeder hinterlässt Spuren... aber jeder war auf seine Weise da.
Woran ich das merke? Erinnerungen!




Ein "diese Stimme kenne ich irgendwoher..." oder ein "das hat der Bruder meiner besten Freundin auch immer gesagt..." oder das "du kommst mir bekannt vor...".
Wenn Menschen...